Archiv

Nikolausfeier und Königsproklamation 07.12.2019

 

Am ersten Samstag des Dezembers ist für die Schützen des Schützenverein Villingendorf ein Pflichttermin.  Denn an diesem Tag findet stets die Nikolausfeier und die Königsproklamation statt. So auch dieses Jahr. Die Nikolausfeier fand wieder in gemütlichen Rahmen im festlich geschmückten großen Saal des Schützenhauses statt und begann mit dem Essen. Direkt im Anschluss ging es an die Siegerehrung des Nikolausschießens.  
Die Nikolausscheibe der Jugend gewann Pascal Sierk. Für die Erwachsenen konnte sich diese Klaus Müller sichern.
Das Nikolausschießen selber wurde mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt geschossen. In der Meisterserie errang Simon Flaig den ersten Platz gefolgt von Lothar Hecher und Michael Eger. Thomas Ohnemus hatte beim Glückschießen die Nase vorn, knapp dahinter folgt Lothar Ehmann und Simon Flaig, Den Urban-Schanz-Pokal nahm Lothar Hecher in Empfang . In der Disziplin Bogen gab es den Meisterpokal in drei Klassen zu gewinnen. Max Winkler belegte hier den Ersten Platz in der Jugendklasse gefolgt von Timo Ganter und Julian Ganter. Bei den Erwachsenen Bogenschützen errang Lothar Ehmann den ersten Platz vor Annelene Dethlefsen und Heiko Heine mit dem Blankbogen. Die Bogenschützen mit Visier konnten sich Thomas Ganter, Alex Boxheimer und Rolf Erb aufs Siegertreppchen stellen.
Das Glücksschießen mit dem Bogen gewann Max Winkler, gefolgt von Pascal Sierk und Lars Graszat. Schützenprinz wurde dieses Jahr Pascal Sierk. Ihm stehen die Jugendritter Lars Sierk und Timo Ganter bei.

Nachdem sich der reich gedeckte Gabentisch langsam geleert hatte, stand nun der Höhepunkt des Abends bevor. Der amtierende Schützenkönig Björn Mischke legte die Königskette ab, denn ein neuer Schützenkönig war ausgeschossen.
Sven Digeser schoss sich mit 20 und 20 Ringen auf den Schützenthron und durfte unter den Jubelrufen der Anwesenden die Königskette in Empfang nehmen. Ihm zur Seite stehen seine Ritter Björn Mischke und Stefan Haag. Der Abend nahm im Anschluss daran einen fröhlichen Verlauf, denn der König zahlt traditionell ab der Krönung die Zeche. Dank geht an alle fleißigen Helfer im Hintergrund die unter anderem dafür sorgten, dass der Saal in weihnachtlicher Stimmung erstrahlte, dass stets ein gefülltes Glas bereit stand und dass der Tisch des Salatbuffets sich unter seiner Last bog.

Jedermannschießen 2019

Das Jedermannschießen zieht seit jeher viele Laienschützen der nähern Umgebung ins Schützenhaus. Die ganze Woche, beginnend mit Montag, den 14. Oktober, konnte sich Jedermann bzw. Frau an die Jagd nach den besten Treffern machen. Dieses Jahr folgten 190 Teilnehmer der Einladung des Schützenvereins Villingendorf und zeigten, dass diese Veranstaltung inzwischen einen festen Platz in der Jahresplanung  vieler Gruppen, Firmen und Vereinen hat. Auch die Ergebnisse lassen eine gewisse Übung mit den Sportgeräten vermuten, da sich wie die letzten Jahre auch, diese auf einem recht hohen Niveau bewegen. In der Disziplin Luftgewehr gab es insgesamt 13 Teilnehmer, die 100 Ringe schossen, viele davon mehrmals. So erreichte Leon Sauser den ersten Platz mit vier 100er Serien. Der zweite Platz ging an Verena Ohnmacht mit drei 100er Serien und Platz drei wurde mit zwei 100er Serien von Beate Strittmatter erreicht.

 

Beim Kleinkaliber schoss nur Beate Strittmatter die volle Punktzahl von 50 Ringen, dies aber gleich zwei mal, und sicherte sich damit der ersten Platz. Mit zwei mal 49 Ringen erreichte Celina Huber den zweiten Platz dicht gefolgt von Verena Ohnmacht  auf dem dritten Platz mit 49 und 48 Ringen.

 

Für die Mannschaftswertungen werden die besten Schützen einer teilnehmenden Gruppe zusammengefasst und bilden somit das Mannschaftsergebnis. Den 1. Platz  mit 147 Ringen in der Disziplin Kleinkaliber belegte die Mannschaft "Die Jäger" mit den Teilnehmern Beatte Strittmatter, Martin Sekinger und Janina Sekinger. Der zweite Platz ging an die Mannschaft "Cavemen 1" mit 146 Ringen bestehend aus Thomas Kurbel, Verena Ohnmacht und Sebastian Ohnmacht. Die Mannschaft "Kübler and Friends 1" mit den Teilnehmern Celina Huber, Johannes Zill und Andreas Huber übernahm mit 145 Ringen den dritten Platz.


In der Disziplin Luftgewehr Damen konnte sich die Mannschaft "Cavemen 1" mit Manuela Mauch,  Melanie Moll-Mayer, Sabine Detsch und Daniela Schulz mit 393 Ringen über den ersten Platz freuen. "Friseursalon Angelo 1" mit Fabiana Sciammacca, Nicole Sciammacca, Doris Schneider und Daniela Gottard-Rapp belegte mit 379 Ringen den 2 Platz. Den dritte Platz konnte sich die Gruppe "La Bamba 1" mit den Teilnehmern Andrea Kläger, Celine Mayer, Elena Medina-Majer und Maria Müller-Medina mit 377 Ringen sichern.


Bei den Männer/gemischten Mannschaften konnten "die Jäger 1" mit Beate Strittmatter, Martin Sekinger, Janina Sekinger und Yannick Sekinger auf das höchste Treppchen steigen. Sie gewannen mit  400 Ringen. den ersten Platz. Ebenfalls mit  400 Ringe, allerding mit schlechteren Einzelwertungen, errichten die "Cavemen 1" den zweiten Platz. Hier schossen Stefan Kiefer, Thomas Kurbel, Sebastian Ohnmacht und Verena Ohnmacht. Die Mannschaft "Cavemen 2" errang mit 395 Ringen den dritten Platz mit Michael Hauser, Jürgen Wolf, Julian Rubenstein und Leonie Hauser.

In der Glückswertung wurden die besten Schüsse prämiert. Hier wurde Daniel Angst mit einem 2-Teiler zum Sieger gekürt gefolgt von Florian Kreuzberger mit einem  3-Teiler und Andy Müller, ebenfalls mit einem  3-Teiler.

 

Die Siegerehrung erfolgte am letzten Tag um 21.30 Uhr im großen Saal. Es gab wieder jede Menge Sachpreise und Gutscheine zu gewinnen und so Mancher konnte sich auch über einen unverhofften Geldsegen freuen.

 

Wir vom Schützenverein Villingendorf freuen uns über den regen Zulauf zu unserem Jedermannschießen und hoffen, dass es auch nächstes Jahr wieder einen solchen Zuspruch finden wird. Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freiwilligen und Sponsoren, die mit zum Teil erheblichen Einsatz zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ohne diesen Einsatz wäre das Jedermannschießen in dieser Form nicht möglich.

 

 

Die aktuellen Ergebnisslisten können unten heruntergeladen werden

 

 

REP_Ergebnisliste_Glück_LG.pdf
PDF-Dokument [94.5 KB]

Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2019

Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften fand am Freitag, den 08.03.2019 im Gastraum des Schützenhauses statt. Die Vereinsmeister wurden auch dieses Jahr wieder über einen ausgeklügelten Schlüssel ermittelt. So zählen die Ergebnisse und Anzahl der Disziplinen in der die Vereinsmeisterschaft geschossen wurde genauso wie die Teilnahme an anderen Schießsportveranstaltungen wie 3D- Bogenturniere, Silvesterschießen oder Meisterschaften. Insgesamt gab es 15 Bewertungskriterien  bei den Erwachsenen und 13 bei der Jugend. So wurde Baldur Krämer Vereinsmeister der Erwachsenen und Timo Ganter Vereinsmeister der Jugend.

Die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen Vereinsmeisterschaft:

 

Luftgewehr sitzend aufgelegt( Jug/Jun Klasse )

1. Tessa Schäfer 390 Ringe

2. Saskia Boxheimer 387 Ringe

3. Timo Ganter 382 Ringe

Luftgewehr ( Herren Klasse )
1. Stefan Haag 328 Ringe
2. Lothar Hecher 327 Ringe
3. Simon Flaig 325 Ringe

KK sitzend aufgelegt ( Jug/Jun Klasse )

1. Saskia Boxheimer 183 Ringe

2. Timo Ganter 177 Ringe

3. Maurice Ohnemus 175 Ringe

KK-sitzend aufg.  ( Herren Klasse )
1. Simon Lutz 273 Ringe
1. Stefan Haag 273 Ringe
2. Baldur Krämer 264 Ringe
3. Peter Schwenke 252 Ringe

KK 3-Stellung ( Allgemeine Klasse )

1. Otto Dicht 189 Ringe

KK Zielfernrohr ( Jug/Jun Klasse )
1. Maurice Ohnemus 262 Ringe
2. Julian Ganter 248 Ringe
3. Timo Ganter 243 Ringe

KK Zielfernrohr ( Herren Klasse )
1. Baldur Krämer 276 Ringe

2. Thorsten Katz 255 Ringe

2. Rolf Ihle 255 Ringe

3. Stefan Haag 240 Ringe

Luftpistole ( Junioren Klasse )

1. Gabriel Schneider 354 Ringe

Luftpistole ( Herren Klasse )

1. Arnold Bantle 355 Ringe Gold

2. Thorsten Katz 337 Ringe Silber

3. Peter Schwenke 327 Ringe

Sportpistole KK ( Herren Klasse )
1. Christian Schertl 270 Ringe Gold

2. Simon Flaig 262 Ringe Silber

3. Herbert Dekold 255 Ringe

 

Standard Pistole ( Herren Klasse )

1. Simon Flaig 490 Ringe Gold

2. Baldur Krämer 421 Ringe

Freie Pistole ( Herren Klasse )

1. Thorsten Katz 224 Ringe

2. Thomas Ohnemus 209 Ringe

3. Peter Schwenke 144 Ringe

Olympisch Schnellfeuer ( Herren Klasse )

1. Thomas Ohnemus 363 Ringe

2. Baldur Krämer 286 Ringe

3. Simon Flaig 230 Ringe

.38 ( Herren Klasse )

1. Peter Schwenke 231 Ringe

2. Baldur Krämer 208 Ringe

GK 9mm ( Herren Klasse )

1. Herbert Dekold 373 Ringe

2. Björn Mischke 358 Ringe

3. Simon Flaig 357 Ringe

ZF .357 MAG ( Herren Klasse )

1. Christian Schertl 359 Ringe

2. Gerhard Singer 347 Ringe

3. Peter Schwenke 320 Ringe

.44 ( Herren Klasse )

1. Simon Flaig 327 Ringe

2. Björn Mischke 299 Ringe

2. Gerhard Singer 299 Ringe

3. Thomas Ohnemus 242 Ringe

GK .45 ( Herren Klasse )

1. Björn Mischke 336 Ringe

2. Gerhard Singer 322 Ringe

3. Thorsten Katz 287 Ringe

Bogenschießen in der Halle 60 Pfeile auf 18m

Schüler C
1. Lillith Lutz 164 Ringe

Schüler A
1. Lars Graszat 490 Ringe

Jugend

1. Timo Ganter 424 Ringe

2. Jannis Hahn 276 Ringe

3. Saskia Boxheimer 242 Ringe

Junioren

1. Jason Boxheimer 407 Ringe

2. Lars Sierk 376 Ringe

3. Julian Ganter 310 Ringe

4. Tessa Schäfer 271 Ringe

5. Saskia Pfisterer 180 Ringe

Junioren Compound

1. Pascal Sierk 451 Ringe

Schützenklasse Recurve
1. Michael Volk 520 Ringe

2. Alex Boxheimer 486 Ringe

3. Simon Lutz 408 Ringe

Damenklasse Recurve
1. Annelene Detlefsen 439 Ringe
2. Maike Ganter 420 Ringe
3. Larissa Pfisterer 295 Ringe

Altersklasse Recurve
1. Thomas Ganter 520 Ringe

2. Rolf Erb 421 Ringe

3. Bernd Mager 404 Ringe

allg. Klasse blank
1. Annelene Detlefsen377 Ringe

2. Lothar Ehmann 308 Ringe

3. Bruno Gaus 272 Ringe

Bogenschießen FITA

 

Schülerklasse A
1. Lars Graszat 522 Ringe

Schülerklasse B
1. Charis 197 Ringe

Jugendklasse 60m

1. Max Winkler 427 Ringe

2. Timo Ganter 407 Ringe

3. Lars Sierk 395 Ringe

Jugendklasse allg
1. Tessa Schäfer 429 Ringe

2. Saskia Pfisterer 404 Ringe

3. Jannis Hahn 331 Ringe

Jugend Compound

1. Pascal Sierk 496 Ringe
2. Julian Ganter 440 Ringe

Schützenklasse Recurve
1. Michael Volk 578 Ringe

Recurve Master
1. Thomas Ganter 595 Ringe

2. Bernd Mager 296 Ringe

Recurve Senioren
1. Rolf Erb 402 Ringe

Schützenklasse blank allgemein 40m/80er Spiegel

1. Lothar Ehmann316 Ringe

2. Annelene Detlefsen 307 Ringe

3. Armin Grimm 247 Ringe

 

Den Wanderpokal für das K98 Schießen gewann Stephan Riester

Hier sind Berichte der Vorjahre archiviert

Hauptversammlung des Schützenvereins Villingendorf am 15.02.2019

 

Am vergangenen Freitag, den 15.02.2019 fand im großen Saal des Schützenhauses Villingendorf die 50. ordentliche Mitgliederversammlung des Schützenvereins statt. Von aktuell 128 Mitgliedern waren 33 Mitglieder erschienen und eine Beschlussfähigkeit war somit gegeben. Die Versammlung wurde vom Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, Lothar Hecher, geleitet. Es waren zwei Gäste anwesend. Im Vorfeld wurden keine Anträge eingereicht.

OSM Lothar Hecher kam gleich zu Beginn seines Berichtes auf die beseitigten Beanstandungen der Regelüberprüfung der Schießstände zu sprechen. Diese sind nun weitestgehend beseitigt. Auch konnte die neue Beleuchtung auf den Bogenständen in Betrieb genommen werden. Er dankte an dieser Stelle allen freiwilligen Helfern für ihren Einsatz. Die Arbeitsdienste wurden im letzten Vereinsjahr doch eher durchschnittlich gut besucht.

Die voranschreitende Planung der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50 Jährigen Bestehen nahmen und nehmen aktuell einen großen Teil der Vorstandsarbeit ein. Dieses Fest im Juni wird die Hilfe aller Mitglieder des Schützenvereins fordern. Auch wird das Kreiskönigschießen im Mai in Villingendorf statt finden, dass ebenfalls einen nicht zu unterschätzenden Arbeitsaufwand bedeutet.

Lothar Hecher erinnerte zudem an das 20 Jährige Bestehen der Bogenabteilung, die Im Jahre 1999 eingeführt wurde und bis heute ein voller Erfolg ist. Er hob insbesondere die gute Jugendarbeit im Bereich Bogen hervor und dankte dem Jugendbeteuer Thomas Ganter und seinen Helfern.

OSM Lothar Hecher dankte am Ende seines Berichtes seinen Vorstandskollegen und einer Vielzahl von Helfern und Gönnern namentlich.

Schriftführer Simon Lutz ließ die vielen Ereignisse und Termine, die 2019 das Vereinsleben bestimmten, Revue passieren und Berichtete von insgesamt 10 abgehaltenen Vorstandsitzungen im Jahr  2019.

 

Der Vorstand Finanzen, Armin Grimm, schlüsselte in seinem Bericht die einzelnen Einnahmen und Ausgaben des Vereins genau auf und berichtete,  dass der Verein momentan über eine zunehmende solide finanzielle Basis verfüge was im Hinblick auf die zu erwartenden Ausgaben zu den Jubiläumsfeierlichkeiten auch wichtig sei.

Die Kassenprüfer bescheinigtem dem  Armin Grimm eine einwandfreie Führung der Bücher.

 

Der Sportleiter Rolf Ihle führte noch einmal die Leistungen der Sportschützen auf und nannte die geschossenen Ergebnisse der einzelnen Wettkämpfe. Die Vereinsmeisterschaft 2019 wurde von mehr Schützen geschossen als im Vorjahr. Beim Ostereierschießen war im Vergleich zu den Vorjahren leider einen kleiner Rückgang an Teilnehmer zu vermelden. Dafür konnte das Jedermannschießen im vergangenen Jahr eine Steigerung auf 209 Gastschützen verzeichnen.

Schützenkönig wurde 2018  Björn Mischke 1. Ritter Stefan Haag, 2. Ritter Simon Flaig. Schützenprinzessin wurde Tessa Schäfer.

 

Thomas Ganter berichtete ausführlich als Jugendleiter von insgesamt 13 Jungschützen im Verein. Es wurden 2019  insgesamt 33 Trainingseinheiten abgehalten. Unterstützt wird er momentan von vier Helfern, die sich im wöchentlichen Rhythmus abwechseln. Er zeigte zudem eine Vielzahl von Aktivitäten und Turnieren auf, an der die Jugendlichen Schützen 2019 teilgenommen hatten. So entfallen nur auf die 13 Jugendlichen insgesamt 100 Turnierstarts. Auch die Erfolge der Erwachsenen Bogenschützen wurden von Thomas Ganter genau aufgeschlüsselt. Auch diese besuchten eine stattliche Anzahl an Turnieren bis hoch zur Landesmeisterschaft und Deutschen Meisterschaft.

 

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm in einer Prämiere zum ersten mal Bürgermeister Marcus Türk, der die besten Grüße aus dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung überbrachte. Er lobte die sportliche Aktivitäten, die Jugendarbeit und das Vereinsengagement. Bürgermeister Türk versprach Unterstützung bei den Jubiläumsfeierlichkeiten und überreichte eine Spende der Gemeinde. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte Einstimmig.

 

Im Anschluss ergriff Gerhard Singer das Wort um die Ehrungen vorzunehmen. Da die Verbandsehrungen zu den Jubiläumsfeierlichkeiten stattfinden werden, wurden nur  die Vereinsinternen Ehrungen an drei Mitglieder  vergeben. Simon Flaig und Simon Lutz erhielten das Vereinsehrenzeichen in Silber als Anerkennung für ihr  Tätigkeit bei Arbeitseinsätzen und technischen Projekten sowie Vorstandsarbeiten und Aufgaben. Armin Grimm wurde das Vereinsehrenzeichen in Gold für seine nunmehr 15-Jährige Tätigkeit als Kassier verliehen. Auch sein Engagement über dieses Amt hinaus und sein Organisationstalent fand wohlwollende Erwähnung.

 

Unter TOP 5 standen die Wahlen einiger Vorstandsämter an. Zur Wahl standen die Positionen des Vorstandes Öffentlichkeitsarbeit (Oberschützenmeister), des Vorstandes Finanzen (Kassier), des Schriftführers, des 1. Beisitzers und der beiden Kassenprüfer. Für alle Ämter hatten sich die bisherigen Amtsinhaber Lothar Hecher, Armin Grimm, Simon Lutz, Oliver Slazak, Bernd Kaltenbach und Stefan Haag aufstellen lassen.
Die Wahl erfolgte für alle Ämtern per Akklamation. Alle Kanditen wurden gewählt und nahmen die Wahl an.

 

Das Thema Datenschutz spielte im 6. Tagesordnungspunkt eine zentrale Rolle. So musste eine Datenschutzordnung beschlossen werden. Um diese von der Versammlung auf den Weg zu bringen, wurden davor die Voraussetzungen in der Satzung geschaffen. Satzungsänderung und Datenschutzordnung wurden einstimmig von der Versammlung angenommen.

Die Sitzung endete um 21.50 Uhr.

 

Nikolausfeier und Königsproklamation 01.12.2018

 

Am Freitag, den 1. Dezember fand im Schützenhaus Villingendorf die diesjährige Nikolausfeier und Königsproklamation des Schützenvereins statt. Um den nächsten Schützenkönig zu ermitteln konnten alle Mitglieder vom Spätnachmittag an den Königsschuss auf den Adler abgeben.

Die Feier startete mit den Begrüßungsworten des Oberschützenmeisters und der Freigabe des Buffets. Direkt nach dem Essen begann die Siegerehrung zum im November  veranstalteten Nikolausschießen. Hier zeigte sich eine rege Teilnahme am Wettbewerb sowohl bei der Jugend als auch bei den Erwachsenen Schützen.

Beim Glücksschießen gewann 1 Otto Dicht mit einem Zweiteiler, zweiter wurde Klaus Müller mit einem Siebenteiler und Peter Schwenke mit einem 11-Teiler wurde Dritter. Die Nikolausscheibe gewann Simon Lutz mit einem 23-Teiler. Beim Meisterpokalschießen hatten alle Platzierten Schützen in der ersten Serie 100 Ringe, so dass die Gewinner mit der zweiten Serie ermittelt wurden. Hier hatte Stefan Haag mit 100 Ringen den ersten Platz errungen, gefolgt von Thomas Haller mit 99 Ringen auf dem zweiten Platz und Simon Flaig mit  97 Ringen auf dem dritten. Den Urban-Schanz-Wanderpokal konnte sich Thomas Ganter mit einem 14-Teiler sichern.

 

Bei den Bogenschützen wurde in Visierschützen und Blankschützen getrennt. Den Meisterpokal der Blankschützen gewann Heiko Heine mit 422 Ringen, zweite wurde Annelene Dethlefsen mit 386 Ringen, dritter wurde Armin Grimm mit 384 Ringen. Michael Volk konnte bei den Visierschützen überzeugen: Er kam mit 464 Ringen auf den ersten Platz. Mit 406 Ringen ging der zweite Platz an Simon Lutz und den dritten Platz belegte Rolf Erb mit 398 Ringen.

 

Die Jungschützen schossen mit dem Bogen für das Nikolausschießen auf eine besondere Scheibe. Diese wie ein Schachbrett unterteilte Scheibe hatte positive sowie negative Felder. Wenn der Pfeil genau die Grenze zweier Felder traf, wurden beide gewertet. Max Winkler belegte hier den ersten Platz mit 98 Ringen. Saskia Boxheimer  wurde mit 70 Ringen zweite und Pascal Sierk mit 8 Ringen dritter. Die Nikolausscheibe der Jugend konnte Lars Graszat mit 47 Ringen mit nach Hause nehmen. Das Meisterpokalschießen der Jugend gewann Julian Ganter mit 410 Ringen, gefolgt von Max Winkler mit 398 Ringen und Timo Ganter mit 392 Ringen.

 

Nach der Siegerehrung der Nikolaus-Wettbewerbe wurde es Zeit für die Krönung des neuen Prinzen und des Schützenkönigs. Der Schützenprinz wurde mit dem Bogen bereits im Oktober ausgeschossen. Entscheidend ist dabei die Entfernung des Pfeils von der Mitte der Scheibe.  Einen Prinzen gab es dieses Jahr nicht, wohl aber eine Prinzessin. Tessa Schäfer hatte mit 14,7 mm aus der Mitte die Prinzenkette für sich errungen und ist somit die neue Schützenprinzessin. Ihr zur Seite stehen die beiden Ritter Lars Sierk und Lars Graszat.

Der Schützenkönig schoss sich schon im ersten Durchgang auf den Thron, seine Ritter mussten ins Stechschießen. Nach zwei Durchgängen im Stechen stand fest: Zweiter Ritter ist Simon Flaig, erster Ritter ist Stefan Haag. Unter dem Jubel der Anwesenden wurde nun der neue Schützenkönig Björn Mischke gekrönt, der mit zwei mal 19 Ringen die Königskette für sich bestimmte.

 

Danach wurde abkassiert, da traditionell der neue Schützenkönig den Rest des Abends bezahlt.

Mit einer Runde Bingo wurden noch ein paar Preise verteilt bevor die Feier in den frühen Morgenstunden ihr Ende fand.

Jerdermannschießen 2019

 

Das Jedermannschießen war dieses Jahr wieder gut besucht. 209 Schützen nahmen auf unseren Schießständen an diesem Spassturnier teil. Zu gewinnen gab es jede Menge Sachpreise wie Speck , Fassbier, Sekt, Wein oder Eintrittskarten zu Veranstaltungen sowie für jeden ersten 100er beim Luftgewehr oder ersten 50er beim Kleinkaliber eine Silbermünze.  Natürlich konnten hungrige Schützen auch dieses Jahr wieder eine leckere Schlachtplatte in unserer Gaststube genießen.

Das Glücksschießen mit dem Luftgewehr gewann Thomas Kurbel mit einem 3-Teiler gefolgt von Martin Rößler, ebenfalls mit einem 3-Teiler allerdings schlechterem Deckteiler. Dritter wurde Michael Weinmann mit einem 4-Teiler.

In der Meisterserie mit dem Luftgewehr schoss Leon Sauser mit 5x 100 Ringe und belegte damit den ersten Platz. Der zweite Platz wurde von Celina Huber belegt die 4x 100 Ringe schaffte. Dritter wurde Martin Sekinger mit 3x 100 Ringen.

Die Meisterserie mit dem Kleinkaliber wurde von Andy Huber mit 50 Ringen gewonnen. Celina Huberfolgte auf Platz zwei mit 49, 49,48,48 Ringen dicht gefolgt von Martin Säkinger mit 49,49,48,47 Ringen auf dem dritten Platz.

Auch dieses Jahr waren wieder Zahlreiche Damenmannschaften am Start. Platz 1 in der Disziplin Luftgewehr belegte die Mannschaft LABAMBA 1 mit 390 Ringen mit den  Teilnehmerinnen Elena Medina-Majer, Santi Medina, Maria Müller -Medina und Andrea Kläger. Platz zwei errang die Mannschaft Cavemen 1 mit ebenfalls 390 Ringen allerdings weniger 10er. Mannschaftsschützinnen hier warenManuela Mauch, Verena Ohnmacht, Daniela Schulz und Sabine Detsch. Käppeletheater 1 belgte mit 387 Ringen den dritten Platz. Mannschaftsschützinnen hier waren Evi-Laureen Flaig, Linda Flaig, Angelika Grimm und Bärbel Flaig.

 

In der Herren-bzw. Gemischten Klasse gewann die Mannschaft Die Jäger 1 mit 400 Ringen. Schützen waren Beate Strittmatter, Janina Sekinger, Martin Sekinger und Ralf Majer. Kübler ans friends 1 kamen mit 398 Ringen und den Schützen Celina Huber, Andy Huber, Johannes Zill und Sami Huber auf Platz zwei. Der Dritte Platz wurde von Thomas Kurbel, Michael Hauser, Sebastian Ohnmacht und Andreas Pfister in der Mannschaft Cavemen 1 erreicht.

 

Den ersten Platz der Mannschaftsmeisterschaft in der Disziplin Kleinkaliber konnte Kübler and friends mit Andy Huber, Celina Huber und Phillip Lange mit 146 Ringen in Empfang nehmen. Mit 146 Ringen auf dem zweiten Platz die Mannschaft Die Jäger 1 mit Martin Säkinger, Beate Strittmatter und Michael Strittmatter. Zu guter letzt auf dem dritten Platz die Mannschaft Cavemen 1 mit 144 Ringen und den Schützen Andreas Pfister, Michael Hauser, Verena Ohnmacht.

Wir vom Schützenverein Villingendorf e.V. freuen uns über die steigende Teilnehmerzahl der letzten Jahre. Dank gilt selbstverständlich allen helfenden Händen, seien es Mitglieder und deren Familien, Sponsoren, Freunde und Gönner.

 

Die Ergebnisse sind im Anhang detailiert aufgeführt.

 
   

Ostereierschießen 2018

 

Das Ostereierschießen im Schützenhaus war ein voller Erfolg. Mit 88 Teilnehmern war es ähnlich gut besucht wie im Vorjahr. Als Sofortgewinn bekam jeder Schütze für einen 10er zwei bunte Ostereier überreicht. Insgesamt wurden so fast 1100 Eier verteilt.Der ausgelassene Eiersegen dürfte in so manchem Haushalt auch über Ostern hinaus für einen anständigen Vorrat an gekochten Eiern sorgen. Bei der Wertung wurde wieder in drei Klassen geteilt: Gäste, Jugend und Mitglieder.

 

Eierkönig der Gästen wurde Celina Huber gefolgt von Oliver Maurer und Jürgen Weber. Bei der Jugend errang  Samira Huber die begehrte Trophäe gefolgt von Alexander Ihle und Pius Fattler auf dem dritten Platz. Eierkönig der Mitglieder wurde Simon Lutz gefolgt von Saskia Pfisterer und Lothar Hecher.

 

Beim Preisschießen gab es wieder viele Sachpreise wie Osternester, Likör, Speck oder Pralinen. Bei den Gästen konnte Patrick Kern den ersten Platz für sich belegen, gefolgt von Tina Ohnmacht und Joachim Katz. Alexander Ihle erkämpfte sich bei der Jugend den ersten Platz gefolgt von Saskia Boxheimer. Matteo Julian Hetzel, Samira Huber, und Maurice Ohnemus belegten gemeinsam den dritten Platz. Bei den Mitgliedern siegte Caroline Riester vor Peter Schwenke und Simon Lutz.

 

Der Schützenverein bedankt sich bei allen Helfern die diese Veranstaltung ermöglicht haben und mit ihrem Engagement unserem Sportleiter Rolf Ihle zur Seite standen.

 

 

Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2018


Am vergangenen Freitag, den 02.03.2018 fand die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften statt. Die Wettkämpfe wurden im Laufe des verganenen Jahres abgehalten. Die Ergebnislisten können im Anhang heruntergeladen werden.

 

Vereinsmeister wurde Simon Flaig, Vereinsmeister Jugend wurde Max Winkler. Um Vereinsmeister zu werden, spielen auch die sportlichen Aktivitäten im und um den Verein eine Rolle. So wird die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingsprogrammen, Anzahl der geschossenen Disziplinen und Wettkämpfe über ein Punktesystem in die Wertung mit einbezogen.

49. Hauptversammlung des Schützenvereins Villingendorf am 02.02.2018

 

Am vergangenen Freitag, den 02.02.2018 fand im großen Saal des Schützenhauses Villingendorf die 49. ordentliche Mitgliederversammlung des Schützenvereins statt. 35 Mitglieder waren erschienen und eine Beschlussfähigkeit somit gegeben. Die Versammlung wurde von Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Lothar Hecher geleitet, Gäste waren keine anwesend. Im Vorfeld wurde ein Antrag eingereicht.

In seinem Bericht führte Lothar Hecher gleich zu Begin die zunehmende Teilnehmerzahl an den Arbeitsdiensten an. Dadurch konnten die Anpassungen an die neuen Standrichtlinien fast vollständig abgeschlossen werden. Weitere Projekte werden auch zukünftig die Hilfe der Mitglieder nötig machen, wie der Ausbau der Theke, die Beleuchtungsanlage des Bogenstandes und natürlich das 50. Jährige Jubiläum 2019. Besonderen Dank richtete er an die Gemeindeverwaltung Villingendorf für die unbürokratische Hilfestellungen bei verschiedensten Themen, an Rolf Niethammer, Bernd Wagner, Thorsten Katz, Jürgen Müller, Stefan Haag, Michael und Maria Eger, Helga Dorn, Lothar Ehmann und Rolf Erb die sich alle im Ablauf des Vereinslebens besonders verdient macht. Dank ging auch an seine Vorstandskollegen und an seine Frau Rita.

Der Vorstand Finanzen, Armin Grimm, schlüsselte in seinem Bericht die einzelnen Einnahmen und Ausgaben genau auf und berichtete,  dass der Verein im vergangen Jahr mehr Ausgaben als Einnahmen erwirtschaftete. Dies ist auf die Ausgaben für die letzten Projekte zurückzuführen. Der Verein steht dennoch auf solider finanzieller Basis. Die Kassenprüfer bescheinigtem dem  Armin Grimm eine einwandfreie Führung der Bücher.

 

Schriftführer Simon Lutz ließ die vielen Ereignisse und Termine, die 2017 das Vereinsleben bestimmten, Revue passieren und berichtete über die Anzahl der Ausschusssitzungen und die Zugriffszahlen auf der Vereinshomepage. Letztere waren seit dem Start im November 2016 inzwischen auf 51000 Zugriffe gestiegen.

 

Der Verein ist auch aus sportlicher Sicht sehr gut aufgestellt. So ist Sportleiter Rolf Ihle mit den Ergebnissen sehr zufrieden da sich die Teilnehmerzahlen auf Vorjahresniveau bewegen. Bei den öffentlichen Veranstaltungen Ostereierschießen und Jedermannschießen wurde ein deutlicher Zuwachs an Teilnehmern registriert.

 

Auch die Jugend kommt nicht zu kurz. Jugendleiter Thomas Ganter berichtete von  insgesamt 20 Kindern und Jugendlichen die der Verein aktuell zu verzeichnen hat. Auch sind hier die sportlichen Erfolge als sehr gut zu bezeichnen.

Thomas Ganter führte zudem in seinem Bericht die hervorragenden Leistungen der Bogenschützen an. Es haben sich im vergangenen Jahr viele der Bogenschützen durch die verschiedensten Turniere gekämpft.

 

Bürgermeister Karl-Heinz Bucher dankte in seiner Rede für die Einladung und überbrachte die Grüße des Gemeinderats. Er dankte zudem für sportliche Aktivitäten und Erfolge und unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit im Verein. Kurz wurde  von ihm auf den Stand der Hallenplanung eingegangen und er sicherte die Unterstützung der Gemeinde beim 50. Jubiläum des Vereins zu. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde im Anschluss von Karl-Heinz Bucher beantragt und erfolgte einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

 

 

Nach einer halbstündigen Pause wurden unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein und den Verbänden vom Vorstand Verwaltung Gerhard Singer geehrt. So wurde die Ehrennadel für 10 Jährige Mitgliedschaft an Jenny Dogru verliehen. Die Ehrennadel für 15 jährige Mitgliedschaft ging an Ina Grimm. Simone und Rolf Ihle wurden für  25 jährige Mitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel geehrt und die Goldene Ehrennadel für 40 jährige Mitgliedschaft ging an Armin Grimm, Bernd Wagner, Arnold Bantle, Michael Schüssler, Rudi Renner und Stefan Haag.

Unter TOP 5 standen die Wahlen einiger Vorstandsämter an. Zur Wahl standen die Positionen des Vorstandes Verwaltung , des Sportleiters, des Jugendleiters, des 2. Beisitzers und des 3. Beisitzers. Die bisherigen Amtsinhaber Gerhard Singer, Rolf Ihle, Thomas Ganter, Karl-Uwe Pfisterer und Simon Flaig hatten sich erneut zur Wahl aufstellen lassen. Die Wahl erfolgte für alle Ämtern per Akklamation. Alle Kanditen wurden gewählt und nahmen die Wahl an.

 

Ein Antrag wurde fristgerecht eingereicht. Ein Mannschaftsführer bedauert, dass den Mannschaften an Wettkämpfen der Zugang zu den Ständen nicht möglich ist, wenn der Wirt nicht Pünktlich oder gar nicht  erscheint. Es geht einfach nicht, dass  die Schützen, ob Gast- oder Heimschütze, ewig vor verschlossener Tür warten müssen. Abhilfe wird hier die Rücksprache mit den Vorständen sein, die Ihre Schlüssel gerne bei Bedarf zur Verfügung stellen. Nochmals wurde die Pflicht der eingeteilten Mitglieder verdeutlicht, ihren Dienst im Schützenhaus auch pünktlich anzutreten oder für eine Vertretung zu sorgen. Die Sitzung endete um 22:15 Uhr.

             

Silvesterschießen 2017

 

Zum Abschluss jedes Jahres veranstaltet der Schützenverein Villingendorf das Silvesterschießen, bei dem die Mitglieder mit Karabiner und Großkaliberpistole ein kleines, internes Turnier schießen. Geschoßen wurde mit dem Karabiner auf Scheiben in 50 Meter, mit der Pistole auf Scheibe und Klappfallscheiben in 25 Meter Entfernung. Die Zahl der Teilnehmer überstieg die der Vorjahre deutlich. Die Siegerehrung erfolgt mit der Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften. Unten findet ihr noch ein paar Bilder.

Nikolausschießen und Königsproklamation 2017

 

Am vergangenen Samstag fand im Schützenhaus Villingendorf die alljährliche Nikolausfeier statt. Der Abend begann um 17.00 Uhr mit dem Königsschießen. Jeder Schütze schießt dabei 2 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr  auf eine Adlerscheibe mit 20 Ringen. Im Anschluss ging es dann in das Abendprogramm. Oberschützenmeister  Lothar Hecher begrüßte die Anwesenden und dankte den freiwilligen Helfern des Königsschießens und der Bewirtung. Nach dem Essen wurden die Sieger des Nikolausschießens 2016 gekürt.

Den Jugend-Meisterpokal errang in diesem Jahr Julian Ganter mit 380 Ringen. Den zweiten Platz belegte Lars Sierk mit 360 Ringen gefolgt von Max Winkler mit 358 Ringen. Die Nikolausscheibe der Jugend erkämpfte sich wie im Vorjahr Pascal Sierk mit 61 Ringen. Julian Ganter mit 38 Ringen und Timo Ganter mit 36 Ringen belegten die darauf folgenden Plätze. Alle Wettkämpfe der Jugend wurden mit dem Bogen geschossen.

Erfolgreich war Timo Ganter beim Glückschießen. Mit 366 Ringen sicherte er sich den 1. Platz. Julian Ganter folgte mit 100 Ringen auf dem 2. Platz. Auf dem dritten Platz kam Janis Hahn mit 16 Ringen.
Neuer Schützenprinz in diesem Jahr wurde Timo Ganter mit einem 16,68-Teiler und ist damit der Träger der Prinzenkette. Julian Ganter wurde mit 23,70-Teiler und Lars Graszat mit einem 40,54-Teiler stehen im als erster und zweiter Jugendritter zur Seite.

Den Kampf um den Meisterpokal gewann Simone Ihle mit 106,7 Ringen gefolgt von Björn Mischke mit 104,8 Ringen und Simon Flaig mit 104,4 Ringen.
Die Nikolausscheibe konnte dieses Jahr Bernd Wagner  mit einem 28-Teiler für sich erringen. Simon Ihle (32-Teiler) belegte dabei den 2. Platz gefolgt von Simon Flaig (32-Teiler) auf Platz 3.
Der beste Glücksschuss gelang Thorsten Katz mit einem 0-Teiler. Darauf folgte Thomas Haller mit einem 8-Teiler, gefolgt von Simone Ihle, ebenfalls mit einem 8 Teiler allerdings schlechterem Deckteiler. Beim Glückschießen gewann jeder Teilnehmer einen Sachpreis.
Den Urban Schanz Gedächtnispokal durfte Björn Mischke mit einem 21-Teiler in Empfang nehmen.
Bei den Bogenschützen wurde bereits in den Sommermonaten der Wettkampf um den Meisterpokal bestritten. Wie erstmals im letzten Jahr wurde auch diesmal zwischen Blank- und Visierschützen unterschieden. Der Meisterpokal der Erwachsenen Visierschützen ging an Marc Schwenke mit 402 Ringen, gefolgt von Thomas Ganter mit 388 Ringen und Michael Volk mit 384 Ringen. Bei den Blankschützen schaffte es Heiko Heine mit 390 Ringen auf den ersten Platz. Armin Grimm (384 Ringe) und Lothar Ehmann (334 Ringe) belegten die darauf folgenden Plätze.

Als letztes legte der amtierende Schützenkönig Stefan Haag die Schützenkette ab. Den beim Schießen auf die 20-er Adlerscheibe schoss Gerhard Singer am besten und ist nun neuer Schützenkönig. Ihm zur Seite stehen Simon Flaig als 1. Ritter und Stefan Haag als 2. Ritter. Im Anschluss wurde von Sportleiter Rolf Ihle eine besinnliche Weihnachtsgeschichte vorgetragen, bevor das Abendprogramm mit einer Runde Bingo und einem Weihnachtsrätsel endete.

Jedermannschießen 2017

 

Das Jedermannschießen des Schützenvereins Villingendorf fand auch in diesem Jahr mit der Siegerehrung am Freitagabend ein erfolgreiches Ende. Insgesamt 200 Besucher zählte das Laienturnier am letzten Tag und übertraf damit die Besucherzahl des Vorjahres. In den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber konnten die Teilnehmer Pokale und verschiedene Sachpreise gewinnen. Als Hauptpreise gab es Gutscheine für "Hannes und der Bürgermeister" und für ein Kino-Dinner im Europapark. Zudem konnte jeder Schütze, dem eine perfekte Serie in einer Disziplin gelang, eine Silbermünze erringen. Angetreten wurde als Einzelschütze und als Mannschaft.  Die Siegereherung fand im großen Saal im Schützenhaus statt und wurde vom Sportleiter Rolf Ihle durchgeführt.

 

Bei den Einzelschützen Luftgewehr konnte sich Martin Sekinger mit vier 100er Serien den 1. Platz sichern, gefolgt von Beate Strittmatter mit "nur" drei 100er Serien und von Leon Sauser mit "nur" zwei ebendieser. In dieser Disziplin wurden zudem neun Silbermünzen für perfekte Serien ausgegeben.

 

Bei den Mannschaften in der Disziplin Luftgewehr Damenklasse kam die Mannschaft "Cavemen 1" bestehend aus  Melanie Moll-Mayer, Verena Ohnmacht, Manuela Mauch und Daniela Schulz mit 394 Ringen auf den ersten Platz. Das "Käppeletheater" bestehend aus Evi-Laureen Flaig, Angelika Grimm, Linda Flaig und Laureen Auber mit 387 Ringen belegte Platz zwei.  Auf Platz drei schaften es "Tina's Turner" mit Petra Pfisterer, Tina Ohnmacht, Karin Wichert und Ilona Ströbele mit 381 Ringen.
Bei den Gemischten Mannschaft war die Mannschaft "Die Jäger 1" mit Martin Sekinger, Magdalena Majer, Beate Strittmatter und Michael Strittmatter mit 399 Ringen auf dem 1. Platz, gefolgt von "Cavemen 1" bestehend aus Andreas Pfister, Thomas Kurbel, Michael Hauser und Sebastian Ohnmacht mit 398 Ringen. Den dritten Platz belegte die Mannschaft "20 Jahre Farbe erleben" die sich aus Elmar Hönig, Gabi Fasold, Sven Hauser und Benjamin Ihle zusammensetzte.


Den ersten Hauptpreis bekam Jannick Link beim Luftgewehr Glücksschießen mit einem 1-Teiler, gefolgt von Leon Sauser mit einem 4-Teiler und Michael Link mit einem 5-Teiler.

 

In der Disziplin Kleinkaliber wurde Beate Strittmatter mit 50 Ringen Sieger. Martin Sekinger errang mit zwei mal 49 Ringen den zweiten Platz gefolgt von Magdalena Majer auf dem dritten. In dieser Disziplin wurde nur eine Silbermünze für eine perfekte Serie ausgegeben.


Die Mannschaft "Die Jäger 1" bestehend aus Beate Strittmatter, Martin Sekiner und Michael Strittmatter kam auf Platz eins. Platz zwei ging an die Mannschaft "Die Jäger2" mit Magdalena Majer, Ralf Majer und Yannick Sekinger. Darauf folgt Platz drei der von der Mannschaft "Cavemen 1" mit Sebastian Ohnmacht, Verena Ohnmacht und Jürgen Wolf belegt wurde.

 

Zuletzt wurde unter allen Anwesenden Teilnehmern mehrere wertvolle  Sachpreise verlost.

 

Der Schützenverein Villingendorf dankt allen fleißigen Helfern die diese Veranstaltung in diesem Umfang erst ermöglichen. Dank gilt auch den Sponsoren Volksbank Rottweil, Kreissparkasse Rottweil und Teamsport Haller für die Unterstützung sowie allen Teilnehmern.

Ostereierschießen 2017

 

Wieder war das Ostereierschießen im Schützenhaus ein voller Erfolg. Die Zahl der Teilnehmer stieg auf 92 was gegenüber dem Vorjahr mit 65 Teilnehmern doch ein recht ordentlicher Zuwachs ist. Der Anstieg der Besucherzahlen machte sich natürlich auch an der Menge der ausgegebenen Ostereier bemerkbar. Fast 1500 Eier wurden verteilt. Der ausgelassene Eiersegen dürfte in so manchem Haushalt auch über Ostern hinaus für einen anständigen Vorrat an gekochten Eiern sorgen.

Bei der Wertung wurde wieder in drei Klassen geteilt: Gäste, Jugend und Mitglieder.

 

Eierkönig bei den Gästen wurde Karin Wichert gefolgt von Craig Long und Jürgen Doster die alle die Maximalpunktzahl ereichten. Bei der Jugend errang  Samira Huber die begehrte Trophäe gefolgt von Alexander Ihle und Max Long zusammen mit Timo Ganter auf dem dritten Platz. Eierkönig der Mitglieder wurde Stephan Riester gefolgt von Selina Huber und Stefan Haag.

 

Beim Preisschießen gab es wieder viele Sachpreise wie Osternester, Likör oder Gutscheine zu gewinnen. Bei den Gästen konnte Christian Ihle den ersten Platz für sich belegen, gefolgt von Mark Schäfer und Fehrenbach. Isabell Riester, Max Long und Samira Huber belegten bei der Jugend die ersten drei Plätze. Bei den den Mitgliedern waren dies Stephan Riester, Marius Grimm, und Carolin Riester.

 

Der Schützenverein bedankt sich bei allen Helfern die diese Veranstaltung ermöglicht haben und mit ihrem Engagement unserem Sportleiter Rolf Ihle zur Seite standen und natürlich bei den Sponsoren Teamsport Haller und Trike Parts and more.

 

 

Siegerehrung Vereinsmeisterschaften 2017


Am vergangenen Freitag, den 02.03.2018 fand die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften statt. Die Wettkämpfe fanden im Laufe des verganenen Jahres statt. Die Ergebnislisten können im Anhang heruntergeladen werden.

 

Vereinsmeister wurde Simon Flaig, Vereinsmeister Jugend wurde Timo Ganter. Um Vereinsmeister zu werden, spielen auch die sportlichen Aktivitäten im und um den Verein eine Rolle. So wird die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingsprogrammen, Anzahl der geschossenen Disziplinen und Wettkämpfe über ein Punktesystem in die Wertung mit einbezogen.

Hauptversammlung des Schützenvereins Villingendorf am 10.02.2017

 

Am vergangenen Freitag, den 10.02.2017 fand im großen Saal des Schützenhauses Villingendorf die 48. ordentliche Mitgliederversammlung des Schützenvereins statt. Von aktuell 133 Mitgliedern waren 35 Mitglieder erschienen und eine Beschlussfähigkeit war somit gegeben. Die Versammlung wurde vom Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, Lothar Hecher, geleitet, Gäste waren keine anwesend. Im Vorfeld wurden keine Anträge eingereicht.

 

OSM Lothar Hecher kam gleich zu Beginn seines Berichtes auf die Umstrukturierung des Vereinsvorstandes zu sprechen und das sich diese bis jetzt absolut bewährt habe. Der Organisations- und Geschäftsverteilungsplan der die Aufgabengebiete des Gesamtvorstandes regelt, wurde mustergültig umgesetzt.

Sorgen bereite das im Juli ausgestellte Gutachtem im Zuge der Regelüberprüfung der Schießanlagen. Gemäß der neuen Richtlinien von 2012 seien viele Abänderungen angemahnt worden. Die gröbsten Abweichungen wurden bereits beseitigt und ein Terminplan für die Beseitigung der restlichen Änderungen erstellt.

Lothar Hecher beschrieb auch in seinem Bericht die mangelhafte Teilnahme am Arbeitsdiensten und dankte den wenigen Helfern für ihre Arbeit. Er forderte die Versammlung auf, zahlreich an den kommenden Arbeitsdiensten teil zu nehmen und auch bei Veranstaltungen mit anzupacken. Das anstehende 50. Jährige Jubiläum des Vereins im Jahr 2019 wird die Hilfe aller notwendig machen. Er kündigte außerdem einen Ausflug zur Kameradschaftspflege an, der am 10. Juni stattfinden soll.

OSM Lothar Hecher dankte am Ende seines Berichtes seinen Vorstandskollegen und einer Vielzahl von Helfern und Gönnern namentlich.

Schriftführer Simon Lutz ließ die vielen Ereignisse und Termine, die 2016 das Vereinsleben bestimmten, Revue passieren und Berichtete von insgesamt 12 abgehaltenen Vorstandsitzungen.

 

Der Vorstand Finanzen, Armin Grimm, schlüsselte in seinem Bericht die einzelnen Einnahmen und Ausgaben des Vereins genau auf und berichtete,  dass der Verein momentan über eine zunehmende solide finanzielle Basis verfüge.

Die Kassenprüfer bescheinigtem dem  Armin Grimm eine einwandfreie Führung der Bücher.

 

Der Sportleiter Rolf Ihle führte noch einmal die Leistungen der Sportschützen auf und nannte die geschossenen Ergebnisse der einzelnen Wettkämpfe. Die Vereinsmeisterschaft 2016 wurde von mehr Schützen geschossen als im Vorjahr. Auch das Ostereierschießen hatte als öffentliche Veranstaltungen im Vergleich zu den Vorjahren erfreulicher weise erheblichen Zulauf bekommen. Das Jedermannschießen konnte im vergangenen Jahr bei den Teilnehmerzahlen keine Steigerung verzeichnen. Schützenkönig wurde 2016  Stefan Haag, 1. Ritter Simon Lutz, 2. Ritter Gerhard Singer. Schützenprinz wurde Timo Ganter

 

Thomas Ganter berichtete erstmalig aus seiner Position als Jugendleiter von insgesamt 17 Jungschützen im Verein. Diese sind mit 16 Jugendlichen beim Bogenschießen vertreten und ein Jungschütze schießt bereits in der Luftpistolenmannschaft mit. Es wurden 2016 insgesamt 36 Trainingseinheiten abgehalten. Unterstützt wird er momentan von vier Helfern, die sich im wöchentlichen Rhythmus abwechseln. Er zeigte zudem eine Vielzahl von Aktivitäten und Turnieren auf, an der die Jugendlichen Schützen 2016 teilgenommen hatten.

 

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Bürgermeister Karl-Heinz Bucher, der die besten Grüße aus dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung überbrachte. Er lobte die sportliche Aktivitäten, die Jugendarbeit und die Einbindung der Senioren und ging auf das neue moderne Vorstandsmodel ein. Er sagte ein offenes Ohr von Gemeindeverwaltung und Gemeinderat gegenüber den Vereinsbelangen zu, insbesondere auch im Hinblick auf das anstehende Jubiläum des Vereins.

 

Im Anschluss nahm Gerhard Singer Ehrungen an insgesamt 11 Mitgliedern vor: Die Ehrennadel in Bronze für 10 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ging an Türker Dogru und Konstantin Flaig Die Ehrennadel in Bronze für 15 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ging an Melitta Wagner, Marius Grimm und Jürgen Scheuermann. Die Ehrennadel in Silber für 20 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ging an Thorsten Katz und Jürgen Braun. Die Ehrennadel in Silber für 25 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ging an Klaus Müller und Achim Rieß. Die goldene Ehrennadel für 40 jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ging an Frank Behrens. Als Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz für den Schützenverein Villingendorf, wird Rolf Ihle das Ehrenzeichen in Gold verliehen.

 

Unter TOP 5 standen die Wahlen einiger Vorstandsämter an. Zur Wahl standen die Positionen des Vorstandes Öffentlichkeitsarbeit (Oberschützenmeister), des Vorstandes Finanzen (Kassier), des Schriftführers, des 1. Beisitzers und der beiden Kassenprüfer. Für alle Ämter hatten sich die bisherigen Amtsinhaber Lothar Hecher, Armin Grimm, Simon Lutz, Oliver Slazak, Bernd Kaltenbach und Stefan Haag aufstellen lassen.
Die Wahl erfolgte für alle Ämtern per Akklamation. Alle Kanditen wurden gewählt und nahmen die Wahl an. Die Sitzung endete mit gutem und kameradschaftlichen Verlauf um 21:55 Uhr.

 

 

Nikolausfeier 2018

 

Am vergangenen Samstag fand im Schützenhaus Villingendorf die alljährliche Nikolausfeier statt. Der Abend begann um 17.00 Uhr mit dem Königsschießen. Jeder Schütze schießt dabei 2 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr  auf eine Adlerscheibe mit 20 Ringen. Im Anschluss ging es dann in das vom Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Lothar Hecher geleitete Abendprogramm. Dieser begrüßte die Anwesenden und dankte den freiwilligen Helfern. Nach dem Essen wurden die Sieger des Nikolausschießens 2016 gekürt.

Den Jugend-Meisterpokal errang in diesem Jahr Max Winkler mit 356 Ringen. Den zweiten Platz belegte Julian Ganter mit 350 Ringen gefolgt von Kevin Mink mit 346 Ringen. Die Nikolausscheibe der Jugend erkämpfte sich Pascal Sierk mit 59 Ringen. Julian Ganter mit 44 Ringen und Timo Ganter mit 24 Ringen belegten die darauf folgenden Plätze. Alle Wettkämpfe der Jugend wurden mit dem Bogen geschossen.

Erfolgreich war Julian Ganter  beim Glückschießen. Mit 802 Ringen sicherte er sich den 1. Platz. Justin Sauer folgte mit 384 Ringen auf dem 2. Platz. Auf dem dritten Platz kam Max Winkler mit 243 Ringen.
Neuer Schützenprinz in diesem Jahr wurde Julian Ganter mit einem 33,78-Teiler und ist damit der Träger der Prinzenkette. Timo Ganter wurde mit 59,38-Teiler und Lea Bax mit einem 66,01-Teiler stehen im als erster und zweiter Jugendritter zur Seite.

Den Kampf um den Meisterpokal gewann dank bester Deckserie Simone Ihle (100,100, 100, 99), gefolgt von Oliver Slazak (100, 100, 99, 99) und Celina Huber (100, 99, 98, 98).
Die Nikolausscheibe konnte wie im Jahr zuvor Andy Huber mit einem 6-Teiler für sich erringen. Jürgen Müller (23-Teiler) belegte dabei den 2. Platz gefolgt von Armin Grimm (30-Teiler) auf Platz 3.
Der beste Glücksschuss gelang Bernd Mager mit einem 8-Teiler. Knapp dahinter kam Andy Huber mit einem 12-Teiler, gefolgt von oliver Slazak, ebenfalls mit einem 12-Teiler allerdings schlechterem Deckteiler. Beim Glückschießen gewann jeder Teilnehmer einen Sachpreis.
Den Urban Schanz Gedächtnispokal durfte Rolf Erb mit einem 20-Teiler in Empfang nehmen.
Bei den Bogenschützen wurde bereits in den Sommermonaten der Wettkampf um den Meisterpokal bestritten. Als Neuerung wurde in diesem Jahr zwischen Blank- und Visierschützen unterschieden. Der Meisterpokal der Erwachsenen Visierschützen ging an Michael Volk mit 398 Ringen, gefolgt von Thomas Ganter mit 376 Ringen und Simon Lutz mit 340 Ringen. bei den Blankschützen schaffte es Armin Grimm mit 364 Ringen auf den ersten Platz. Oliver Slazak (358 Ringe) und Heiko Heine (358 Ringe) belegten die darauf folgenden Plätze.

Als letztes legte der amtierende Schützenkönig Thomas Haller die Schützenkette ab. Den beim Schießen auf die 20-er Adlerscheibe schoss Stafan Haag am besten und ist nun neuer Schützenkönig. Ihm zur Seite stehen Simon Lutz als 1. Ritter und Gerhard Singer als 2. Ritter. Im Anschluss wurde von Oberschützenmeister Lothar Hecher eine besinnliche Weihnachtsgeschichte vorgetragen, bevor das Abendprogramm mit einer Runde Bingo und einem Weihnachtsrätsel endete.

 

 

Termine:

Nikolausschießen 2020

findet nicht statt

Nikolausfeier und Königsproklamation 2020

findet nicht statt

!!JETZT NEU!!

Montags  ab 19:30Uhr: Schnupperschießen mit dem Bogen für Jedermann unter fachkundiger Anleitung. Momentan ausgesetzt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Villingendorf